Fallstudien Service & Downloads

Die Animal Sciences Group (ASG) der Wageningen UR

AnimalSciencesGroupEdelhertwegLelystad
Umfassende Einrichtungen für Forschung und Produktion

Die Animal Sciences Group (ASG) der Wageningen UR ist eine international renommierte Organisation im Bereich der Tierproduktion und -gesundheit. Diese Organisation entwickelt und fertigt auch Impfstoffe und Sensitine (spezifische Diagnostik). Zu den Kernaktivitäten gehören die wissenschaftliche und praxisorientierte Forschung, die akademische Ausbildung und die Erstellung von (Tier-)Produktionssystemen und Innovationen.

Circa 650 hochqualifizierte Mitarbeiter unterweisen junge Akademiker und führen Forschungsvorhaben für eine große Gruppe von Kunden durch. Die Forschungsvorhaben variieren von spezialisierten bis multidisziplinären Projekten, wobei der Schwerpunkt sowohl im Bereich der Ausbildung als auch der Forschung immer auf Qualität und Unabhängigkeit gelegt wird.

Die Animal Sciences Group verfügt über umfangreiche Forschungs- und Produktionseinrichtungen. Außerdem werden praxisorientierte Forschungszentren an verschiedenen Standorten in den Niederlanden als anwendungsorientierte Standorte zu Forschungszwecken im Bereich der Rinder-, Geflügel- und Schweinehaltung verwendet.

In Wageningen hat die Animal Sciences Group Zugang zu den größten Süßwasserfischzuchtanlagen in Europa. Am Hauptstandort in Lelystad befinden sich Betriebseinrichtungen, Isolierungsstationen (für pathogenfreie Tiere) und Einrichtungen, für die hohe Sicherheitsbestimmungen gelten (einschließlich der biologischen Schutzstufe 3) und in denen nach sehr infektiösen Tierkrankheiten geforscht wird. Ferner verfügt die Animal Sciences Group über Ställe für die Stoffwechsel- und Klimaforschung sowie umfangreiche Laboratorien. Die Animal Sciences Group gehört zur Wageningen UR und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz in Höhe von circa € 88 Millionen.

ASG war davon überzeugt, dass das Ultratiefkühlgerät des Typs MDF-C2156VAN ihren Anforderungen optimal entsprechen würde.

Die Animal Science Group erwarb vor Kurzem ein Cryogenic Ultratiefkühlgerät des Typs MDF-C2156VAN für eines ihrer Laboratorien. Dieses monoklonale Labor des Zentralen Veterinärinstituts erstellt und reinigt monoklonale Antikörper, die Hybridoma-Zelllinien zur Produktion und Verwendung benötigen. Da Hybridoma-Zelllinien bei Tiefsttemperaturen aufbewahrt werden müssen, hat ASG bei der Lagerung mit Flüssigstickstoff viel Erfahrung gesammelt; sie sind damit vertraut und arbeiten gerne damit.

Für die Wahl des MDF-C2156VAN gab es zwei Gründe: ASG war davon überzeugt, dass das Ultratiefkühlgerät MDF-C2156VAN zur Aufbewahrung von Zelllinien optimal geeignet war. Außerdem war es einfach viel bequemer, einen normalen Gefrierschrank anstelle eines Flüssigstickstoffsystems zu verwenden. So waren keine zusätzlichen Rohre oder Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Für eine noch leichtere Handhabung wurde das Ultratiefkühlgerät MDF-C2156VAN in einem Raum neben dem Labor aufgestellt.