Fallstudien Service & Downloads

Institut Pasteur, Paris

InstitutPasteur
PHC Europe B.V. - seit über 10 Jahren ein geschätzter Lieferant des Instituts Pasteur in Paris

Das Institut Pasteur hat seit seiner Gründung die Bereiche Mikrobiologie, Immunologie und Molekularbiologie gefördert. Mitarbeiter des Instituts haben wichtige Beiträge zur Kenntnis der Strukturen und Funktionen lebender Bakterien und Viren, infektiöser Erreger und der Krankheiten, die sie verursachen, geleistet. Ihre Beiträge richteten sich insbesondere auf Tollwut, Pest, Diphterie, Tetanus, Typhus, Gelbfieber, Tuberkulose, Kinderlähmung sowie Hepatitis B und AIDS. Im Laufe der Jahre haben einige Forscher durch die Entdeckung von Anatoxinen, BCG, Sulfonamiden und Antihistaminika Bekanntheit erlangt. Andere Forscher wiederum spielten eine wichtige Rolle bei der Geburt der Molekularbiologie sowie der Gentechnik.

Zehn Nobelpreise wurden Mitarbeitern des Instituts seit 1900 verliehen. Hierzu gehören: Alphonse Laveran (1907), Elie Metchnikoff (1908), Jules Bordet (1919), Charles Nicolle (1928), Daniel Bovet (1957), André LWoff, François Jacob, Jacques Monod (1965) sowie Luc Montagnier und Françoise Barre-Sinoussi (2008), die 1983 das Retrovirus entdeckten, das AIDS verursacht.

Seit seiner Gründung im Jahr 1887, hat das Institut Pasteur als Symbol für die Wissenschaft und die französische Kultur weltweit Berühmtheit erlangt. Seit hundertzwanzig Jahren leistet diese Stiftung durch Forschung, Lehre und Initiativen im Bereich der öffentlichen Gesundheit einen Beitrag zur Prävention und Behandlung von Infektionskrankheiten.

Die Institut-Pasteur-Stiftung hat sich folgende Ziele gesetzt:

  • Das Studium von Infektionskrankheiten, parasitärer Erkrankungen und Krankheiten des Immunsystems sowie der Mittel zur Vermeidung und Bekämpfung solcher Krankheiten;
  • Die Durchführung und Weiterverfolgung der Forschung nach Mikroorganismen, ihrer Rolle in natürlichen, normalen oder pathologischen Prozessen und den Reaktionen, die sie auslösen;
  • Das Studium und die Lehre aller Aspekte der Mikrobiologie sowie die Schulung wissenschaftlicher und technischer Mitarbeiter im Hinblick auf die Förderung der Forschung im Bereich der Grundlagenmikrobiologie und der angewandten Biologie;
  • Das Studium aller theoretischen oder praktischen Phänomene, die mit der Mikrobiologie, Immunologie oder, allgemein, mit der biologischen Grundlagenforschung oder der angewandten Biologie verbunden sind, sowie Forschung in diesen Bereichen.

Das Institut Pasteur ist eine unabhängige Privatstiftung, und zu seinen vielen Aktiva gehören 146 Forschungslaboratorien, 2.600 Mitarbeiter aus 60 verschiedenen Ländern, 20 Technologieplattformen, verschiedene Lehranstalten sowie medizinische Zentren, die alle auf einem einzigen Campus im Zentrum von Paris gelegen sind. Ferner verfügt das Institut Pasteur über ein internationales Netzwerk, das derzeit 30 Mitglieder auf fünf Kontinenten zählt.

In den letzten zehn Jahren hat sich PHCbi zu einem der wichtigsten Lieferanten für Tiefkühlgeräte bis -86°C und -150°C entwickelt, die zur Aufbewahrung von Proben unerlässlich sind. Die Anzahl der Tiefkühlgeräte beläuft sich im Durchschnitt auf über 300 Geräte und stellt damit die größte Konzentration von Ultratiefkühlgeräten in der Pariser Region dar. Panasonic hat einen Marktanteil von über 30% bei diesem renommierten Kunden. Alle zwei Jahre veranstaltet die Einkaufsabteilung einen Wettbewerb, in dessen Rahmen Hersteller von Ultratiefkühlgeräten weltweit Angebote vorlegen. Mindestens drei Lieferanten werden ausgesucht, um den Bedarf des Instituts Pasteur zu befriedigen. Meistens werden die Tiefkühlgeräte zur Aufbewahrung von Bakterien, Viren, DNA und RNA verwendet. Alle Tiefkühlgeräte werden im Hinblick auf hochsichere Probenkonservierung von einem Temperaturregelungssystem gesteuert.