Fallstudien Service & Downloads

ProtecT-Studie, Großbritannien

Royal Hallamshire Hospital
Sammlung von Serum, Plasma und DNA von 100.000 Männern in SANYO-Tiefkühlgeräten der VIP-Reihen

Ziel der ProtecT-Studie ist es, in einem pragmatischen randomisierten und kontrollierten Versuch die Wirksamkeit, Rentabilität und Erwünschtheit von Behandlungen für Männer zu evaluieren, die an lokalisiertem Prostatakrebs leiden.

Die Blutentnahmen begannen im Juli 1999, und bislang haben die meisten Männer, die an der ProtecT-Studie teilnehmen, auch zugestimmt, Blutproben zu Forschungszwecken zu spenden. Diese Blutproben werden für drei bis vier Monate vor Ort aufbewahrt und danach für eine langfristige Aufbewahrung nach Sheffield (demnächst Oxford) und Cambridge gesandt. Die Proben werden robotergestützt aliquotiert und in zwei Teilproben geteilt. Diese beiden Proben werden aus Sicherheitsgründen an zwei verschiedenen Standorten aufbewahrt.

Herr Peter Holding, der leitende Studienassistent (Research Nurse) am Royal Hallamshire Hospital in Sheffield, der für die Koordination zuständig ist, erläuterte: „Die Sammlung umfasst derzeit Serum, Plasma und DNA-Proben von ca. 100.000 Männern. Diese werden in mechanischen Gefrierschränken bis -86°C aufbewahrt, die fast ausschließlich aus der VIP-Reihe von PHCbi stammen. Ich war in den letzten zehn Jahren am Erwerb und der allgemeinen Wartung der Gefrierschränke beteiligt. Unser derzeitiger PHCbi-Bestand umfasst folgende Geräte:

  • 9 Gefrierschränke (einer in jedem Zentrum in Großbritannien).
  • 24 Gefrierschränke in Sheffield.
  • 13 Gefrierschränke in Cambridge.

Wir beziehen auch unsere Racks, unser Alarmsystem und das CO2-Backup-System von PHCbi. Instandhaltung und Wartung wurden von PHCbi immer schnell durchgeführt, und die Gefrierschränke sind wartungsarm (eine einfache Filterreinigung und Abtauen sind ausreichend). Auch Lieferungen und Installationen verliefen problemlos, obwohl wir in einem Hochhaus arbeiten und Kleingüteraufzüge verwendet werden müssen.

Für die geplante Ausweitung unserer Probenlagerung werden derzeit neue Einrichtungen an der Universität Oxford gebaut. Auch in Zukunft werden wir weiterhin PHCbi-Hardware verwenden (und auch ‚Software‘, denn das Fernüberwachungssystem für Gefrierschränke steht auf unserer derzeitigen ‚Wunschliste‘!). Ich kann PHCbi-Gefrierschränke allen empfehlen und habe dies auch schon oft getan.“

Testimonial

PHC Europe B.V. in Großbritannien hat in den letzten zehn Jahren an der ProtecT-Studie mitgearbeitet und Labor-Gefrierschränke bis -86°C für die Aufbewahrung von Proben geliefert.