PHC Corporation

PATHFAST™ ‒ Notfallmarkierung

Myoglobin

Notfallmarkierung

Merkmale

Empfindlicher Test in der Frühphase eines akuten Herzmuskelinfarkts

PATHFAST™ ermittelt die Menge von hs Trop INTproBNPD-DimerhsCRPMyoglobinCK-MB MasseBRAHMS PCT und Presepsin. Aus einer einzigen Blutprobe. Die quantitativen Daten aus Parallelanalysen liefern minutenschnelle Ergebnisse, die die Behandlungsentscheidung wesentlich vereinfachen. Diese bilden die Grundlage für eine sichere Diagnose direkt vor Ort bei Patienten mit akutem Koronarsyndrom, vermuteter koronarer Herzinsuffizienz, venöser Thromboembolie, Entzündung und Myokardschädigung.

PATHFAST™ Myo ist ein Produkt zur In-vitro-Diagnose, das zusammen mit dem In-vitro-Diagnosesystem PATHFAST™ zur quantitativen Messung von Myoglobin in heparinisiertem Vollblut und Plasma eingesetzt werden kann. Das mittels des Assays angezeigte Ergebnis dient der Unterstützung der Diagnose, insbesondere zum Ausschluss eines akuten Herzmuskelinfarkts. Myoglobin (Myo) ist ein Hämprotein mit niedrigem Molekulargewicht, das sowohl im Herzmuskel als auch im Skelettmuskel zu finden ist. Myoglobin ist nach dem Auftreten einer Myokardnekrose in Verbindung mit einem akuten Herzmuskelinfarkt einer der ersten Marker, der über die Normalwerte ansteigt und 1 bis 3 Stunden nach dem Infarkt merklich über die Baseline ansteigt. Nach 6 bis 12 Stunden hat es seinen Höchstwert erreicht, bevor es innerhalb von 24 bis 36 Stunden wieder zum Baseline-Wert zurückkehrt. Bei Ausbleiben eines Skelettmuskeltraumas oder anderer Ereignisse im Zusammenhang mit einem nicht-kardialen Anstieg des zirkulierenden Myoglobins (z. B. Nierenversagen) wurde die Messung von Myoglobin im Blut als früher Marker eines akuten Herzmuskelinfarkts herangezogen. Mehrere Studien haben bewiesen, dass die Messung von Myoglobin als schneller und sensitiver Test in der Frühphase eines akuten Herzmuskelinfarkts zu dessen Diagnose in Verbindung mit einem EKG und zum Ausschluss eines Herzmuskelinfarkts bei Patienten mit akuten Brustschmerzen eingesetzt werden kann, insbesondere wenn eine Stunde später ein weiterer negativer Test vorliegt.

Angebot anfordern

Produktfotos

Assay-Daten

Methode Chemilumineszierender Enzym-Immunoassay ‒ Magtration
Probenmaterial – Heparin-Vollblut
– Heparin-Plasma
– EDTA-Vollblut
– EDTA-Plasma
Probenaufkommen
Referenzwerte < 48,8 ng/ml | 95. %
Testdauer < 17 Minuten
Haltbarkeit der Kalibrierung 28 Tage
Messbereich 5,0‒1000 ng/ml
Nachweisgrenze 5,0 ng/ml
Packungsgröße 60 Tests

* Weitere detaillierte Informationen sind in der Gebrauchsanweisung zu finden, die jedem Reagenz beiliegt

Downloads